Startseite / Train Simulator / Neuigkeiten / Sonstige-News / [AP] Route Stability Enhancement Pack erschienen

[AP] Route Stability Enhancement Pack erschienen

Armstrong Powerhouse hat ein Paket veröffentlicht, das helfen soll, Abstürze auf einigen Strecken zu vermeiden.


Allgemein: Abstürze im Train Simulator

Es gibt viele Gründe, warum der Train Simulator abstürzt. Das können Fehler in der Programmierung von Objekten oder Fahrzeugen sein. Am häufigsten jedoch tritt der sog. ‚Dump‘ auf: sobald der benötigte Arbeitsspeicher für den Train Simulator 3,0 GB überschreitet, ist ein Absturz zu befürchten. Die absolute Obergrenze liegt bei 3,5 GB.

Dies liegt daran, dass der TS eine 32-bit Anwendung ist.


Ziele des Pakets

Armstrong Powerhouse hat folgendes als die Ziele des Paketes definiert:

  • Die Chance eines Absturzes durch Arbeitsspeicher zu verringern
  • Möglichkeit, mehr Rollmaterial in Szenarien einzubauen
  • Möglichkeit, Szenarien, welche vorher anfällig für Abstürze waren, auf höheren Grafikeinstellungen spielen zu können
Nach umfangreicher Beobachtung und Nachforschung haben wir identifiziert, was zwar Vorteile für die Atmosphäre des Spiels bringt, aber gleichzeitig sehr viel Arbeitsspeicher benötigt. Die Rede ist hierbei von ‚Ambient Audio‘. Seit etwa 2013 ist die Größe der Audio-Dateien dieser Sorte stark angestiegen und wir fanden heraus, dass dies der Performance des Spiels massiv schadet. Aus diesem Grund entfernt dieses Paket das meiste, wenn nicht sogar alles, an Ambient Audio.

Zusätzlich haben wir noch eine Anzahl an äußerst hochauflösenden Texturen gefunden, welche nun in ihrer Größe reduziert wurden, ohne groß Einfluss auf die Optik zu nehmen.

Was zwar nicht direkt mit den Problemen bezüglich Ambient Audio und Arbeitsspeicher zusammen hängt, aber trotzdem verändert wurde, ist folgendes:

  • Sog. ‚Track Bed Rumble‘-Sounds (‚Roll‘-Sounds) entfernt. Diese stammen noch aus der Zeit, deren Rollmaterial keine eigenen Sounds dieser Art mitbrachte.
  • Hall-Effekt in Tunneln und unter Brücken wurde angepasst.

Bislang werden die Änderungen nur auf folgende britische Strecken angewendet (in Klammern die Ersparnisse):

  • [DTG] Chatham Main Line: London – Gillingham (156 MB)
  • [DTG] East Coast Main Line: London – Peterborough
  • [DTG] Great Eastern Main Line: London – Ipswich (459 MB)
  • [DTG] Liverpool – Manchester
  • [DTG] London – Brighton (95 MB)
  • [DTG] London – Faversham High Speed (459 MB)
  • [DTG] Midland Main Line: London – Bedford (459 MB)
  • [DTG] North London Line (488 MB)
  • [DTG] North London & GOBLIN Lines (534 MB)
  • [DTG] Riviera Line: Exeter – Paignton (495 MB)
  • [DTG] Settle – Carlisle
  • [DTG] South London Network (208 MB)
  • [DTG] South Wales Coastal (203 MB)
  • [DTG] South Wales Coastal: Bristol – Swansea (221 MB)
Achtung: Die Zahlen der Ersparnisse beim Arbeitsspeicher müssen nicht exakt mit dem Ergebnis in-Game übereinstimmen. Nicht alle Dateien werden zur gleichen Zeit geladen und die größten Vorteile können bei Fahrten über die gesamte Länge einer Strecke bemerkt werden.

Alle anderen Strecken, die hier nicht aufgeführt wurden, sind bereits so effektiv wie möglich in ihrem Verbrauch und Umgang mit dem verfügbaren Arbeitsspeicher und werden dahingehend nur mit den Modifikationen bezüglich ‚Roll‘-Sounds und Hall-Effekte verändert.

Disclaimer

Es wird keine Garantie dafür, dass das Paket alle Abstürze behebt, gegeben. Arbeitsspeicher ist nicht der einzige Faktor, der den Train Simulator zu einem Absturz bringt, obwohl es der häufigste Grund ist. Außerdem ist es mit diesem Paket immer noch möglich, dass Limit [von 3,5 GB] zu überschreiten; dieses Paket soll lediglich mehr ‚Raum zum Atmen‘ verschaffen, bevor das Programm abstürzt.

Quelle: Armstrong Powerhouse | Alle Zitate wurden sinngemäß ins Deutsche übertragen und sind keine exakte Übersetzung.


Link

Route Stability

Das AddOn kostet zum £2.99, umgerechnet also etwa zwischen 3 und 4 Euro.

Auch interessant

GZH-Aktion_HS

[ZugSimFan] Rabattaktion „Gemütlich zu Hause“

Nun beginnt die kalte und dunkle Jahreszeit und man verbringt wieder mehr Zeit zu Hause. …

BahnhofVehrte_HS_vT

[virtualTracks] Münster – Bremen: noch 100 km

Es gibt Neuigkeiten zum Projekt „Münster – Bremen“ von virtualTracks. Weitere Informationen findet ihr im …