[Review] RVG: Review S-Bahn Zentralschweiz: Luzern – Sursee

Im März veröffentlichte Rivet Games die Strecke: “S-Bahn Zentralschweiz: Luzern – Sursee”. Rivet Games ermöglichte unseren Moderatoren Thurbo GTW und Justus die Strecke zu testen. 

Eine neue und damit erste Normalspurige Schweizer Bahnstrecke für TSW 2

Nehmen wir diese Strecke mal unter die Lupe und schauen uns an was hier angeboten wird!

Im Review sprechen wir über folgende Themen:

  • Strecke selbst
  • deren Lieferumfang
  • einzelne Details
  • Vergleiche (Realität vs. InGame)
  • Preis und Kaufempfehlung.

Die Strecke an sich

Schauen wir mal auf die Weltkarte und tauchen ein in die Schweiz. Wir beginnen in Luzern, dem Hauptort des Kantons Luzern, und reisen über Emmenbrücke – Rothenburg – Sempach Neuenkirch nach Sursee. Man munkelt über die Länge der Strecke und der Spieldauer, doch über diese Punkte sprechen wir später etwas genauer, doch beginnen wir mal in Luzern…

Lauter Flirt in Luzern angekommen

Luzern ist ein Kopfbahnhof und wird von den Schweizer Privatbahnen BLS (Bern Lötschberg Simplon Bahn), ZB (Zentralbahn (Meterspur)) und der SOB (Südostbahn) bedient, sowie der Staatlichen SBB (Schweizerische Bundesbahn). Von hier aus gelangt man zum Brünigpass mit der ZB, ins Emmental mit der BLS und mit der SOB an die Voralpen (Voralpen Express) oder Richtung Gotthard – Locarno über die Bergstrecke. Die SBB betreibt die S-Bahnen, den Regionalverkehr und Fernverkehr verteilt in die Schweiz.

Da wir nach Sursee fahren, nutzen wir die Bahnstrecke nach Olten und haben die Auswahl mit dem Regio Express (RE) oder der S-Bahn zu fahren. Die Interregio 15 und 27 (IR) halten zwar auch in Sursee, wurden aber nicht mitgegeben… Warum? Darum: Die Fahrzeit mit der S1 dauert 26 Minuten, mit dem RE 21′ und mit den IR weiche 17 Minuten!

Verlassen wir die Stadt und machen eine scharfe Rechtskurve durchs Gütsch, einem “Bezirk” von Luzern, in Richtung Emmenbrücke. Direkt nach der Kurve finden wir das Hotel Château Gütsch (nicht Gutsch!) und tauchen gleich ins dunkle. Emmenbrücke und Emmenbrücke Gersag sind die nächsten Stopps. Kurz vor Emmenbrücke zweigt rechts die Strecke in richtung Rotkreuz – Zug – Zürich und Gotthard ab. Ab Ebr. Gersag zweigt die Seetalbahn nach Hochdorf – Lenzburg ab. Eine Industrie befindet sich ebenfalls hier, welches durch Güterzug Szenarios etwas Abwechslung zum Monotonen Verkehr bringen würde, jedoch aber nicht mitenthalten ist. Hier dürfen wir eine schöne FLIRT invasion geniessen. 😉

Flirt zwischen Emmenbrücke und Sempach

Entlang der Strecke finden wir viel Grün und Zivilisation in einem… Die Schweiz ist bekanntlich ein dicht besiedeltes Land, dennoch mit sehr viel Grün. Die Anwohner bekommen vom Bahnverkehr wenig mit, da grösstenteils Schallschutz Mauern verbaut sind. Man findet aber auch nette kleine Bahnübergänge und sogar eine Bushaltestelle für das Schweizer Postauto.

Flirt in Sempach-Neuenkirch mit dem Sempachersee

Doch dies ist nicht das Highlight, weshalb die Strecke sich Bonuspunkte holt… Eine der ersten Strecken in der Schweiz ist das eine, aber das andere ist der Sempacher See. Es gibt Wasser, ein Pier sowie abgestellte Boote.

Mit dem Erreichen der Endstation Sursee ertönt der bekannte Dreiklang Gong der SBB und die Ansage “Nächster Halt: Sursee, Endbahnhof. Wir bitten alle Reisenden auszusteigen und verabschieden uns von ihnen.”

Flirt in Sursee
Bilder der Strecke

Der Lieferumfang

Was bietet Rivet Games, der Entwickler dieser Strecke, überhaupt uns Kunden an?

  • Die Strecke Luzern – Sursee
  • Elektrotriebzug RABe 523 FLIRT

Der Stadler FLIRT RABe 523

Der Elektrotriebzug FLIRT wurde vom Schweizerischen Unternehmen Stadler Rail konstruiert und ist als Niederflurtriebzug konzipiert. Dieser Nahverkehrszug zeichnet sich durch seine Beschleunigung und das ETCS Zugsicherungssystem aus.

Die grafische Umsetzung des Triebzuges sowohl von außen als auch innen, ist den Spielmachern hervorragend gelungen. Der Führerstand entspricht in seiner Gestaltung beinahe dem Original, gleiches gilt auch für den Fahrgastraum. Dies ermöglicht ein realitätsnahes Spieleerlebnis. Im Führerstand fehlen wichtige Bedienknöpfe oder Taster sowie die Wachsamkeitssteuerung (vglb. SiFa).

(Achtung Ironie) Die Fahrphysik des Zuges wurde von Rivet Games sehr mutig erstellt. Die Bremsen sind auch sehr gut, man kann bereits am vorherigen Bahnhof bremsen, um den nächsten Halt zu erreichen. Wenn man elektrisch bremst, wie dies auch in Real gemacht wird, dann kommt man sehr sehr schlecht zum stehen, obwohl ein Flirt mit 50 km/h in den Bahnhof einfahren und rechtzeitig zum stehen kommen könnte. Erst mit der Pneumatischen Bremse gelingt es einem schneller Bremsen zu können.

Das Fahrgastinformationssystem ist ein Feature, welches leider nicht tief umgesetzt wurde. Man kann die Zielanzeige aussen zwar einstellen hat aber keine Möglichkeit diese manuell zu ändern, um bspw. auf anderen Strecken zu fahren. Dazu kommt noch, dass viele Ziele gänzlich falsch führen, die dem echten Zuglauf nicht übereinstimmen.

-> PS: mittels einem Patch aus dem Train Simulator Community Forum kann man diese richtig korrigieren

Dieser Flirt wird mit Aussenspiegel geliefert und man kann diese mittels einem Mausklick beim eigentlichen Sifa Pedal rechts drücken. Diese klappen beim ausfahren bei 40 km/h automatisch wieder zu. Eine Tastenbelegung wäre hierfür ein nützlicher Bonus gewesen. Bei einem modernen Spiel wäre es zumindest für den Preis noch wert gewesen, diese zu animieren oder wenigstens mit einer Fake Textur zu versehen.

Betrachtet man den Sound zwischen originalem IGBT Umrichter und TSW, hat Rivet Games es nicht geschafft diesen Sound dem Original nachzuahmen. Es ist so etwa 40% ein realer Sound… Die Tasten Geräusche oder Türen, Trittbretter etc. sind hingegen ziemlich gut getroffen. Aber: die Trittbretter werden erst eingezogen, wenn die Tür zu ist, bzw. wenn der Lokführer die Zwangstürschliessung oder Türfreigabe entnimmt. Hier werden die Vorgänge genau umgekehrt gespielt…

Das ETCS (European Train Control System) und weitere Details

Es ist das erste Fahrzeug, welches das Internationale Zugsicherungssystem ETCS verwendet. Das ETCS überwacht den Lokführer über Induktionsschleifen und Balisen. Etwas ähnliches wie die deutsche LZB. Jedoch wurde dies ziemlich schlecht umgesetzt. Ein Haltzeigendes Signal wird meistens nicht richtig erkannt, Signaländerungen oder besonders Geschwindigkeits Änderungen erkennt es gar nicht, das ist ärgerlich.

Vom Aufrüstsystem her, sind einige Vorgänge falsch gemacht, sprich das Parken des Zuges wird mittels blauer P Taste getätigt, aber nicht mit der Luftbremse. Die Parkleuchte müsste aussen der rechte Scheinwerfer weiss leuchten (Blick zur Front) und nicht zweimal rot wie in Deutschland. Nebst diesem kleinkram fehlt das Fernlicht, denn dies ist nicht enthalten und für die Tunnels bräuchte man schon Licht. Auch fehlt der Lichtkegel für das normale Spitzlicht, weil man im Dunkeln einfach gar nichts sieht.

Preis und Kaufempfehlung

Der Preis ist auf jeden Fall viel zu teuer, zumal TSW 2 Addons schon sehr teuer sind ist der Preis für diese Strecke und Länge sehr teuer! Aktuell (Juli 22) ist es im Steam Summer Sale heruntergesetzt, so ist es preislich noch verkraftbar.

Die Meinungen sind ausgewogen, man kann alles gut oder schlecht sehen. Bei diesem Addon rate ich davon ab, unnötig viel Geld auszugeben. Im Sale = OK, Ohne Rabatt = Nicht kaufen, ausser ihr seid verrückt nach einer ~20 Km langen Strecke in der Schweiz und dem Flirt… Zumal die DTG Inhalte einfach schon teuer sind, übertrumpft Rivet Games diese gleich.

Eigene Meinung

Für die Fans ist die Strecke natürlich ein must have, jedoch gibt es deutlich billigere Strecken von DTG, welche länger sind und einige Fahrzeuge mehr bieten. Hier kann nur die S1 und den RE fahren, mehr nicht. Dafür, dass die Community Rivet Games auffordert, die Bugs und Fehler zu korrigieren, wird dies unbeachtet gelassen. Wenn man die Fehler und Bugs belassen wollte, hätte man es gleich Kostenlos zur Verfügung stellen können, dann gäbe es keine Kritik.

S-Bahn Zentralschweiz kaufenS-Bahn Zentralschweiz bei uns im Forum

Auch interessant

[Review] DTG´s Tharandter Rampe: Dresden-Chemnitz für Train Sim World 2

Am 13. Januar 2022 wurde die Tharandter Rampe: Dresden-Chemnitz veröffentlicht. DTG ermöglichte unserem Moderator einMonster …

[Rivet Games] S-Bahn Zentralschweiz: Luzern – Sursee – WiP

Neues von Rivet Games! Sie haben ihre neuste Strecke für Train Sim World 2 angekündigt: …