Startseite / Testberichte / [Review] Train Sim World 2: DB BR 101

[Review] Train Sim World 2: DB BR 101

Bei der Baureihe 101 handelt es sich um eine Schnellzug-Elektrolokomotive des Herstellers Adtranz, welche ab dem Jahre 1996 bis 1999 gebaut wurde. Mehr dazu in einem Review der Lok.



Inhalt des Addons

Das Add-On beinhaltet die Elektrolokomotive der Baureihe 101 in verkehrsroter Lackierung, sowie Bpmmz-284.4- und Avmmz-106.1-Wagen für den Fernverkehr.

 

Enthalten sind neben den drei Szenarien für die Strecke Hauptstrecke Rhein-Ruhr noch sämtliche Fahrplanmodus-Szenarien, sowie die Möglichkeit, auf der Strecke Hamburg-Lübeck zu fahren.


Der Führerstand

Der Führerstand ist typisch für die Zeit der 2000er, ein Einheitsführerstand der Deutschen Bahn wie er auch z. B. in Fahrzeugen der Baureihe 152 oder 189 vorkommt. Die Gestaltung ist detailreich mit vereinzelten Abnutzungsspuren an den entsprechenden Stellen.

 

Die Sounds, sowohl von Hebel und Schaltknöpfen als auch von den Motoren selbst, klingen überzeugend und realistisch.


Passagierwagen und Aussenansicht

Der Zug besteht aus 2 Wagen, einmal 1. und einmal 2. Klasse, sowie einmal Abteil- und Großraumwagen. Man kann durch den gesamten Zug durchgehen, die Wagen werden durch Türen abgetrennt, welche man durch Anklicken öffnen kann. Die Animation ist sehr gelungen, die Geschwindigkeit hinsichtlich des Öffnens und Schließen passt sehr gut. Die Wagen sehen von innen und außen sehr gut aus, vor allem durch die hochauflösenden Texturen. Auffallend sind die Anzeigen mit den Infos der Fahrt, innen sowie außen. Schön dass auch die Wagennummer sowie Uhrzeit stimmen. Man kann allerdings die Anzeigen nicht umschalten.


Fahren

Das Fahrgefühl fühlt sich sehr real an. Der Zug kommt ins Schleudern, wenn man zu viel Kraft auf einmal am Anfang anwendet.

 

Die Steuerung der Lok ist eigentlich einfach, man muss nur den Bremsschlüssel umdrehen und den Richtungswender nach vorne legen und schon geht es los. Die Sicherungssysteme Sifa (Sicherheitsfahrschalter), PZB (Punktförmige Zugbeeinflussung) und LZB (Linienförmige Zugbeeinflussung) sind beim Start allergings noch deaktiviert und können mit Shift+Enter und Strg+Enter aktiviert werden.


Szenarien

Zum DLC werden insgesamt 3 Szenarios auf der Hauptstrecke Rhein-Ruhr mitgeliefert, man fährt allerdings nur von A nach B ohne Rangierarbeiten oder sonstiges. Es gibt für die Strecken Duisburg-Bochum und Hamburg-Lübeck Fahrpläne, bei letzterer allerdings nur ganze 2.

 

Aufgefallen ist, dass man das Szenario des Tutorials nicht zu Ende fahren kann, da man in Mühlheim, aus welchem Grunde auch immer, die Türen nicht öffnen kann.


Fazit

Optik und Sound des Fahrzeugs überzeugen vollkommen. Das Fahren bereitet viel Freude und bereichert die Strecke Hamburg Lübeck sowie Duisburg-Bochum um ein sehr gutes Fahrzeug zum fairen Preis von 13,99€.

 

Die betrieblich eintönigen Szenarien sind als größter Mangel hervorzuheben. Auch das man das Einsteigertutorial nicht abschließen kann.


Bewertung

9/10 – 100% Kaufempfehlung


Links

 

  • Bei Rail-Sim.de
  • Zum Steam-Shop

Das Add-On kostet zum Normalpreis 13,99€

Bildquelle: Steam

Auch interessant

[Review] Arosalinie: Chur-Arosa von Rivet Games

Rivet Games gab unseren Newsautoren fizzbin und Nina die Chancen, die neuste Strecke für Train …

REVIEW – Southeastern BR Class 465 EMU

Bei der Class 465/9 handelt es sich um einen Elektrotriebwagen der Firma Metro Cammell, welche …