Startseite / Train Sim World 2 - Neuigkeiten / Dovetail Games / Train Sim World: CSX Heavy Haul – veröffentlicht!

Train Sim World: CSX Heavy Haul – veröffentlicht!

csx2

DTG hat die erste Version des lang erwarteten Nachfolgers des Train Simulator nun veröffentlicht. Für den Anfang kann nur eine Strecke in den USA mit drei Lokomotiven befahren werden. In diesem Artikel befassen wir uns mit den realen Vorbildern des enthaltenen Contents.


Die reale Strecke

Sand Patch Grade ist eine der bekanntesten amerikanischen Eisenbahnstrecken und Bestandteil einer der Verbindungen durch die Allegheny Mountains, einem Teil der Appalachen, von der Hauptstadt Washington D.C. nach Chicago (der ‘Hauptstadt der Eisenbahn’ in den USA). Sie wurde von der Baltimore & Ohio Railroad vor dem amerikanischen Bürgerkrieg begonnen und Anfang der 1870er Jahre als Verbindung der Städte an der Ostküste (New England) mit der Stadt Pittsburgh westlich des Gebirges und schließlich dem mittleren Westen und den Industrie-Zentren an den großen Seen.

In der ersten Version von Train Sim World ist ein Teilstück der Strecke enthalten, das Kernstück zwischen Cumberland, Maryland und Rockwood, Pennsylvania; auf diesem Teilstück überquert die Strecke den Scheitelpunkt auf 2 258 Fuß Höhe (688 Meter über dem Meeresspiegel).

Die Sand Patch Grade ist heute Bestandteil der Keystone Subdivision von CSX Transportation, einem der Giganten in Sachen Eisenbahngesellschaft auf dem nordamerikanischen Kontinent. Auf der Strecke liegen am östlichen Ende des nachgebildeten Teils der Rangierbahnhof Cumberland mit Betriebswerk und Wartungseinrichtungen für die Lokomotiven. Am westlichen Ende der Strecke in Rockwood befindet sich eine von zwei Kohleverladungen (die andere liegt auf der ebenfalls enthaltenen, kurzen Salisbury Branch).

Auf der Strecke verkehrt täglich eine große Menge an Güterzügen, transportiert werden unter anderem Container, Kohle, Mineralien, Getreide, Stahl, Öl, Autos und Autoteile. Hinzu kommt der einmal täglich einmal pro Richtung verkehrende Capitol Limited von Amtrak, der Chicago mit Washington D.C. verbindet. Dieser fährt dabei morgens in Richtung D.C. und Abends Richtung Chicago.


Die GE AC4400CW

Von 1993 bis 2005, vereinzelte Loks wurden bis 2007 noch in Dienst gestellt, baute General Electric diese moderne Lokomotive für den Einsatz vor schweren Güterzügen, die über weite Strecken unterwegs sind.

Mit ihrem 4 400 Pferdestärken und zuverlässigeren und leichter als bis dahin verwendete Motoren zu wartenden Wechselstrom-Motoren (AC, Alternating Current) ist sie zudem für die diversen Passstrecken in den USA und Kanada geeignet.

Beinahe jede sog. Class 1 Railroad (grob erklärt, die größten Eisenbahngesellschaften) hat um die Jahrtausendwende eine Zahl dieser Lokomotiven bestellt. Von den 2 598 gebauten Exemplaren gehören die Union Pacific, CSX Transportation und Canadian Pacific zu den größten Abnehmern. Nicht bestellt wurde die AC4400CW von Norfolk Southern und Canadian National.

Ihr Nachfolger ist die ES44AC, ein weiteres, sehr erfolgreiches Modell.


Die EMD SD40-2

Für viele ist die SD40-2 schlichtweg die Güterzuglok aus den USA. Gebaut zwischen 1972 und 1986 von EMD wurden insgesamt 4 000 dieser Lokomotiven in Dienst gestellt, beinahe jede Eisenbahngesellschaft in Amerika kaufte mindestens eine dieser Lokomotiven. Damit ist die SD40-2 eine der erfolgreichsten Diesellokomotiven weltweit.

Mit ihren 3 000 Pferdestärken kann man sie vor fast jeder Art von Güterzug antreffen, von schweren Güterzügen und ‘Intermodals’ bis hin zu lokalen Fahrten.

Bei CSX gehört die SD40-2 zu den Lokomotiven, die quasi überall im Netzwerk anzutreffen sind und außerdem vor Zügen aus dem eigentlichen Netz von CSX hinaus gesehen werden können (ein Beispiel ist hier der Raum westlich von Chicago). Außerdem ist bei CSX ein Programm zur Modernisierung der SD40-2 zur ‘SD40-3’ im Gange, um die Loks für weitere 10 bis 20 Jahre im Einsatz halten zu können.


Die EMD GP38-2

Die GP38-2 gehört zu den ‘Geeps’ unter den Loks von EMD – wegen ihrer Kennung ‘GP’ – und ist gleichzeitig einer der erfolgreichsten. Zwischen 1972 und 1984 (in etwa zeitgleich wie EMD’s größere SD40-2) gebaut, wurden insgesamt 2 222 Stück dieser Lokomotiven in Dienst gestellt.

Die 2 000 PS ermöglichen den Einsatz vor längeren und schwereren Güterzügen, jedoch sind die meisten GP38-2 vor lokalen Güterzügen und als Rangierlokomotiven zu sehen; allerdings sind sie schließlich durch ihr Potenzial nicht darauf beschränkt.

Auch heute sind noch hunderte dieser Loks im Einsatz, sowohl bei Class 1 Railroads als auch bei diversen kleineren und regionalen Betrieben.

Quellen (Strecke/Loks): Handbuch für TSW: CSX Heavy Haul, Train-Simulator.com, American-Rails.com (AC4400CW | SD40-2 | GP38-2)


Enthaltenes Rollmaterial

… in Train Sim World: CSX Heavy Haul:

  • GE AC4400CW
  • EMD SD40-2
  • EMD GP38-2
  • BethGon II® Coal Gondola (Kohlewagen)
  • Husky Stack® 53-foot Containerwagen
  • 30,500-Gallon Tankwagen
  • 50ft Plate C Boxcar

Quelle: Handbuch zu TSW: CSX Heavy Haul


Link zum Shop

CSX cover

TSW: CSX Heavy Haul kostet zum Normalpreis 29,99 €.


Bilder

Bildquelle (Alle Bilder): Produktseite bei Steam

Auch interessant

[SHG] Cane Creek: Thompson – Potash jetzt erhältlich

Die allererste Strecke von Skyhook Games in Train Sim World 2 ist ab sofort auf …

[DTG] TSW 2: Cathcart Circle Line: Glasgow – Newton & Neilston Route Add-On erhältlich!

Seit dem 10.06.2021 ist ein neues Strecken Add-On erhältlich! Weitere Infos findet ihr im Beitrag.