Startseite / Train Simulator - Neuigkeiten / Neuigkeiten / Sonstige-News / [AP] Mk2D-F Coach Pack erschienen

[AP] Mk2D-F Coach Pack erschienen

Vor wenigen Tagen hat Armstrong Powerhouse das Mk2D-F Coach Pack veröffentlicht. Ebenso wurden die Szenarien einiger Add-Ons an das neue Paket angepasst.

In diesem Artikel werfen wir auch einen kurzen Blick auf die Einsatzmöglichkeiten der Wagen im Train Simulator.


Einsatz (heute)

Nachdem moderne Triebwagen in den frühen 2000er Jahren die meisten bis dato noch verkehrenden lokbespannten Züge ablösten, wurde ein großer Teil der Mark 2 Flotte abgestellt. Seitdem sind sie im britischen Bahnnetz zwar selten anzutreffen, aber für den Train Simulator gibt es dennoch genügend Möglichkeiten, die Wagen auf moderneren Strecken (angesiedelt um 2010 und später) einzusetzen, ohne Einbußen für den Realismus im Spiel.

  • Wherry Lines: Seit einigen Jahren besteht ein Mangel von Dieseltriebwagen bei Abellio Greater Anglia, was dazu führte, dass ein lokbespannter Zug auf die Strecken zwischen Norwich, Great Yarmouth und Lowestoft zurückkehrte. Seit 2015 wird dieser Zugverband mit Loks der Class 37/4 an beiden Enden und Mark 2 Wagen von der Gesellschaft Direct Rail Services gebildet. Nach einem Unfall, bei dem Dieseltriebwagen Nr. 170204 auf der Bittern Line (Norwich – Cromer/Sheringham) an einem Bahnübergang mit einem Traktor kollidierte, wurde ein weiteres, so genanntes ‘Short Set’ für den Sommer in Dienst gestellt. Gebildet wird/wurde dies aus zwei Lokomotiven der Class 68 und Mark 2 Wagen von Riviera Trains, im Farbkleid von Anglia Railways.
  • WCML Over Shap: Ein weiterer Fahrzeugmangel im Nordwesten Englands führte dazu, dass Züge der Cumbrian Coast Line (zwischen Preston/Lancaster und Barrow-in-Furness/Carlisle) mit zum Teil lokbespannten Garnituren gebildet werden; vertreten sind Loks der Class 37, welche die Mark 2 Wagen ziehen. Im Train Simulator können die Züge zwischen Carnforth und Preston, sowie im Bahnhof Carlisle eingesetzt werden.
  • WCML Trent Valley/Over Shap/North, East Coast Main Line: Mark 2 Wagen gehören zu den Garnituren des Caledonian Sleepers, einem Nachtzug, welcher London mit verschiedenen Zielen in Schottland verbindet. Gezogen wird der Zug mittlerweile von einer E-Lok der Class 92 oder 87, auf nicht elektrifizierten Abschnitten werden die einzelnen Kurswagen von Dieselloks der Class 73 gezogen, seit Serco das Franchise übernommen hat.
  • Western Mainlines & South Wales Coastal: Im Jahre 2010 verkehrten (erneut aufgrund des Mangels an Triebwagen) Mark 2 Wagen mit je zwei Loks der Class 67 (Top & Tailed, in Deutschland oft als ‘Sandwich’ bezeichnet) zwischen Cardiff Central und Taunton über Bristol. Ebenso verkehrten bis 2012 Wagen dieses Typs zwischen Cardiff Central und Holyhead mit einem Mark 3 Restaurant-Wagen , gezogen von Loks der Class 57, bevor sie durch einen vollständigen Mark 3-Verband mitsamt Steuerwagen und Loks der Class 67 ersetzt wurden. Im Train Simulator würden letztere dann zwischen Cardiff und Newport zu sehen sein.
  • Sonstige: Mark 2 Wagen sind auch in einigen Sonderzügen anzutreffen, zum Beispiel verkehren Sie mit Loks der Class 67 als Sonderzüge zu Sportveranstaltungen, wie z.B. diversen Fußballspielen und fuhren sogar regelmäßig zwischen London Paddington und Cardiff Central zur Rugby WM 2015. Außerdem verkehren die Wagen mit Lokomotiven der Class 68 auf Zügen der Fife Circle Line in Schottland, zwischen Edinburgh und Inverkeithing/Glenrothes-with-Thornton/Dunfermline (Strecke im TS: Scottish East Coast Main Line).

Quellen: 68s for Greater Anglia loco-hauled, Today’s Railways UK, Nr. 176 (2016), S.63 | Loco-Hauled Trains & HSTs: Summer 2015, Today’s Railways UK, Nr. 163 (2015), S.42


Inhalt des Add-Ons

Das Add-On enthält die Wagen der Typen Mk2D und Mk2E in einer Vielzahl von Lackierungen, welche die Fahrzeuge über ihre gesamte Einsatzzeit hinweg getragen haben.

Neue Szenarien sind keine enthalten. Dafür wurden die Szenarien einiger anderer Add-Ons angepasst, sodass nun die neuen Wagen anstelle der Mk2E-Wagen von Digital Traction verwendet werden.


Features

  • Sechs Varianten: BSO, BUO, FO, RFO, RLO & TSO
  • 18 Lackierungen
  • Einzelne Abweichungen zwischen den Wagen, z.B. Fenstergitter an Türen, Wagen mit und ohne Logos, Central Door Locking (CDL), uvm.
  • Fahrgastansicht mit einzelnen Unterschieden, abhängig von der Lackierung
  • Realistische Geräuschkulisse, aufgenommen vom Vorbild

Enthaltene Lackierungen

  • Anglia Railways
  • Arriva
  • Arriva Trains Wales
  • Blue Pullman
  • British Rail Blue/Grey
  • British Rail ScotRail
  • Direct Rail Services
  • English, Welsh & Scottish Railway (EWS)
  • First Great Western (Green & Gold)
  • First ScotRail
  • InterCity (British Rail)
  • InterCity Swallow (British Rail)
  • Network Rail
  • ScotRail
  • ScotRail Caledonian Sleeper
  • Serco Caledonian Sleeper
  • Virgin Trains
  • West Coast Railway Company

Quelle: Produktseite bei Armstrong Powerhouse


Link

mk2dflink

Zum Shop hier oder auf das Bild klicken

Das Add-On kostet zum Normalpreis £9.99.

Umgerechnet in Euro pendelt der Preis zwischen 10 und 12 Euro.


Updates anderer Add-Ons

Die Szenarien folgender Add-Ons von Armstrong Powerhouse wurden angepasst und nutzen nun die Wagen aus diesem Paket:

Um die Updates zu erhalten, muss das komplette Produkt aus dem eigenen Benutzeraccount bei Armstrong Powerhouse erneut heruntergeladen werden.

Quelle: Facebook-Seite von Armstrong Powerhouse


Bilder

Quelle: Produktseite bei Armstrong Powerhouse

Auch interessant

[AP] Class 375/377 Enhancement Pack erschienen

Armstrong Powerhouse hat ein neues Enhancement Pack veröffentlicht. Dieses Mal dreht sich alles um die …

[Review] KNIE Zug TS 2020

Am Mittwoch, den 08.04.2020, erschien das Addon “Zirkus Kinie Zug“, von dem Schweizer Hersteller SimTrain …