Startseite / Train Simulator - Neuigkeiten / Neuigkeiten / Freeware / [Freeware-Talk] TS2600 im Interview

[Freeware-Talk] TS2600 im Interview

Den Abschluss des ersten Interviewblocks bildet TS2600. Erfahre mehr über TS2600, woher er kommt, welche Loks er virtuell gerne fährt und noch vieles mehr!

Die Antworten von TS2600 findet Ihr in kursiv geschrieben unter unseren und euren fett geschriebenen Fragen. Das News-Team hat sich das Recht vorbehalten, die Antworten des Freeware-Entwicklers geringfügig formal anzupassen, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu erzeugen. Der Wortlaut und die Sinnhaftigkeit bleiben in jedem Fall unberührt und geben die Antworten des Freeware-Entwicklers auf unsere Fragen wieder.

 

Unser allgemeiner Fragenkatalog

Wie heißt du?
Ich heiße Clemens, Spitznamen höre ich nicht sehr gerne.

Wie alt bist du?
Ich bin 20 Jahre alt.

Woher kommst du?
Ich bin in Wien geboren, wohne aber jetzt schon seit 15 Jahren etwas außerhalb.

Was sind deine Hobbies, was machst du gerne in deiner Freizeit?
Neben dem TS spiele auch noch andere Simulatoren (manche öfters, manche nur sehr selten), z.B. OMSI, Landwirtschafts-Simulator, TramSim, WinterResortSimulator. Weiters beschäftige ich mit der Eisenbahn in Österreich und unserer Modelleisenbahn im Garten. Abseits von Simulatoren und der Eisenbahn bin ich gerne auch in der Natur unterwegs, mal sportlich, mal eher gemütlich. Seit dem Ende meines Zivildienstes gehört auch der ehrenamtliche Rettungsdienst dazu.

Beschreibe dich in 3 Worten
Ehrgeizig, ausdauernd, hilfsbereit.

Wie lange bist du schon Freeware-Entwickler? Was macht dich aus?
Angefangen mit dem Erstellen von Szenarios haben ich bereits im MSTS. Nachdem ich dann im April 2015 auf den Train Simulator von DTG umgestiegen bin, ging es eigentlich relativ nahtlos weiter, das erste Szenario habe ich im Juni 2015 veröffentlicht.
Ich würde sagen, mich macht aus, dass, wenn ich ein Szenario mit einem realen Fahrplan als Grundlage baue, auch der gesamte KI-Verkehr den Bahnverkehr rundherum möglichst real abbilden soll.

Welche Lok / welche Strecke fährst du im TS am liebsten?
Nachdem ich hauptsächlich auf österreichischen Strecken unterwegs bin: Arlbergbahn mit dem tollen Upgrade von Thaddäus, (Freilassing-) Salzburg-Wels (-Linz), Rudolfsbahn von Darkranger.
Beim Rollmaterial habe ich auch meine österreichischen Favoriten: SHG/RWA ÖBB 4744 Cityjet, SHG/RWA ÖBB 1144, RWA ÖBB 1×16.
Ich bin aber gerne auch mal mit BR 185 (vR), ICE 4 (3DZUG) oder BR 423 (RWA) auf deutschen Strecken wie Hamburg-Hannover Deluxe, Münster-Bremen oder München-Rosenheim V2 unterwegs.

Für welche Strecken erstellst du am liebsten Szenarien?
Am liebsten baue ich Szenarien für österreichische Strecken, weil ich hier den Bahnbetrieb am besten kenne und gute Unterlagen habe, um den Bahnbetrieb möglich real abbilden zu können.

Mit welchen Loks / Triebwagen erstellst du am liebsten Szenarien?
Für das Rollmaterial, mit dem ich am liebsten unterwegs bin, gibt es auch am meisten Aufgaben, wo diese als Spielerzug verwendet werden. Schließlich möchte ich die Testfahrten auch gerne machen. Sonst verbaue ich in meinen Szenarios das Rollmaterial, was ich benötigte, damit das Szenario die Realität möglichst gut abbildet.

Woher nimmst du die Ideen für deine Szenarien?
Train-Spotting-Videos, Beobachtungen meinerseits, Bahnbilder, Sichtungsthreads in Eisenbahnforen, …
An Ideen mangelt es mir eigentlich nie.

Was sind deine größten Herausforderungen beim Erstellen von Szenarien?
Szenarien mit viel KI-Verkehr, weil der Dispatcher da einen manchmal echt zur Verzweiflung bringt. Immer wieder schwierig ist es auch, einen Kompromiss zwischen realem KI-Verkehr, benötigten Payware-Addons und guter Performance (besonders in größeren Bahnhöfen) zu finden.

Wie viel Zeit vergeht bei dir von der Idee bis zur Umsetzung und zum Upload?
Immer unterschiedlich. Grundsätzlich lässt sich sagen, je länger das Szenario ist und je mehr KI-Verkehr verbaut wird/ist, desto länger dauert es.
Meistens ist auch die Recherche und das Testen aufwändiger als das eigentliche Bauen im Szenarioeditor.

Ein Blick in die Zukunft: Arbeitest du aktuell an einem neuen Projekt? Gibt es etwas, das du uns bereits im Voraus darüber erzählen möchtest?
Konkret arbeite ich derzeit an keinen neuen Szenarien, weil mir zuletzt leider oft die Zeit dazu gefehlt hat bzw. andere Dinge Priorität hatten. An Ideen mangelt es mir nicht, für ein paar mögliche Szenarien ist auch schon etwas Recherche erledigt, sodass ich euch hoffentlich, wie eigentlich jedes Jahr, ein kleines Weihnachtsgeschenk machen kann.

Wie stehst du zum Thema TSW? Wird das dein neuer „Heimatbahnhof“ und/oder sind für TSW schon Projekte geplant?
TSW ist für mich ein Simulator mit Potenzial. Derzeit ist es nix für mich, mir fehlt einfach ein Editor wie im TS. Von der Grafik finde ich ihn teilweise besser als den TS, an manchen Stellen wirkt es im TSW noch zu künstlich. Eine baldige Ablöse des TS durch TSW wird es zumindest bei mir nicht geben, sofern es überhaupt mal dazu kommen sollte.


 

Nun kommen wir zu Euren Fragen: Die Communityfragen

Was motiviert dich, mit dem Train Simulator weiterzumachen? Was fasziniert dich am TS?
Diese vielfältigen Möglichkeiten sind auch meine Motivation, im TS weiterzumachen, weil z.B. TSW diese Sachen noch nicht so bietet. Auch ein Plattformwechsel auf ZUSI oder so kommt für mich nicht in Frage, weil einfach schon zu viel Geld im TS steckt. Außerdem ist die Community rund um den TS sehr aktiv: Es wird weiterhin fleißig Free- und Payware entwickelt.

Was war dein aller Anfang im Train Simulator? Kannst du dich daran noch erinnern?
Wenn ich jetzt den MSTS mal weglasse, hat es bei mir mit dem TS2015 und einigen Addons von DTG angefangen. Zum Glück bin ich relativ bald auf dieses Forum gestoßen und konnte so größere Fehlkäufe von Beginn an vermeiden.
Was meine ersten Fahrten waren, weiß ich leider nicht mehr genau.

Was hasst du am meisten am oder im TS?
1. wie viele Szenarioersteller wahrscheinlich den Dispatcher.
2. so manche Signale, die machen was sie wollen.
3. die alte Engine, die leider mit schön gebauten Großstädten und größeren Bahnhöfen mit viel Rollmaterial nicht so ganz klar kommt und die FPS in den Keller sinken lässt.

Was magst du am liebsten am oder im TS?
1. die vielen Möglichkeiten, selbst Rollmaterial, Strecken und Szenarien zu erstellen.
2. die Vielzahl an tollen und qualitativ hochwertigen Free- und Payware-Addons.

Wenn du irgendwas am TS verändern könntest, was wäre das?
Als Szenarioersteller würde ich am liebsten den Dispatcher einer Kompletterneuerung unterziehen.

Was hat dich in die Welt der virtuellen Eisenbahn verschlagen?
Der Zufall war es. Ich bin wirklich zufällig auf den MSTS gestoßen. Zu diesem Zeitpunkt war ich so sehr von Zügen fasziniert, dass ich den MSTS dann schlussendlich relativ schnell bekommen habe.

Welche Strecke/Lok hättest du gerne als DLC (egal von welchem Anbieter) und warum?
Strecken gäbe es in Österreich noch genug, z.B. Bruck/Mur nach Villach. Aber auch im Großraum Wien gäbe es noch so einiges, besonders natürlich die Wiener S-Bahn Stammstrecke.
Beim Rollmaterial gäbe es auch noch ein paar österreichische Sachen, die ich sehr gerne hätte, z.B. eine qualitativ hochwertige 1293 (Vectron).

Was ist für dich das Schwierigste am Szenariobau?
Dispatcher und widerspenstige Signale austricksen bzw. überlisten.

Worauf sollte man beim Szenariobau achten und was sollte man vermeiden? Kannst du da Tipps geben?
Ich möchte das von TrainFW bereits Gesagte nicht wiederholen, da er es bereits auf den Punkt gebracht hat.
Ich kann nur noch ergänzen, dass ich mir bereits beim Raussuchen der KI-Züge relativ genau überlege, wo dieser Zug zu Beginn des Szenarios stehen wird.

Warum bist du jedes Mal auf das neue motiviert, ein Szenario zu erstellen?
Mir waren die mit Strecken oder Rollmaterial mitgelieferten Szenarien immer zu langweilig. Ich möchte anderen Leuten, die gleiches empfinden, die Möglichkeit bieten, etwas Abwechslung zu haben, wenn sie sich nicht selbst mit der Szenarioerstellung beschäftigen wollen, und gerade für österreichische Strecken gab es lange Zeit nicht so viele Szenarien.
Außerdem habe ich immer wieder neue Ideen, die ich umsetzen möchte. Leider fehlt nur oft die Zeit dafür, um alle Ideen umsetzen zu können.

Was würdest du dir von DTG (als Weihnachtswunsch) wünschen?
Verbesserung des Dispatchers.


Was würdest du sagen, macht deine Szenarien besonders?
Die möglichst realistische Abbildung des realen Bahnbetriebs.


Was ist dir wichtig an deinen Szenarien (Außer Ansagen, KI-Verkehr etc.)?
Besonders wichtig ist mir, dass ich bei der Erstellung des Szenarios und beim Testen Spaß habe. Das erhöht die Motivation, weitere Szenarios zu basteln.

 

Wir bedanken uns bei TS2600 für das nette Interview und für die Zeit, die er sich dafür genommen hat!

Auch interessant

Rail-Sim.de Gewinnspiel zum 4. Advent

Das Rail-Sim.de Team wünscht euch allen und euren Familien einen schönen vierten Advent! Weitere Informationen …

[vT] Mitten durch Berlin | Szenariopack: Der Weihnachtszug

Den Weihnachtszug fahren und etwas gutes tun! Weihnachtszug? Ja, richtig! Weitere Infos findet ihr im …