Startseite / Train Sim World / [Review] Train Sim World: Main-Spessart Bahn

[Review] Train Sim World: Main-Spessart Bahn

Dovetail Games veröffentlichte vor wenigen Wochen das neuste Add-On für Train Sim World namens „Main-Spessart Bahn“. Newsautor MCGermanyFan hat sich das Produkt näher angeschaut.

Auswahl der Strecke im Hauptmenü

Inhalt

Das Add-On beinhaltet die etwa 52 Kilometer lange Hauptstrecke von Aschaffenburg Hbf nach Gemünden am Main.

Mitgeliefert werden als Rollmaterial die Elektrolokomotiven BR 185.2 in „Railion“ Lackierung und BR 146.2. Als Wagenmaterial sind Doppelstockwagen mit Steuerwagen, sowie Habbiins 344, Laaers 560, Shimmns-u 708 und Zacns Güterwagen enthalten.

Es sind fünf Szenarien und ein Fahrplan-Modus über 24 Stunden enthalten.

Der Aschaffenburger Hbf, der größte Bahnhof der Strecke

Strecke

An der Hauptstrecke fährt man an sieben Bahnhöfen vorbei bzw. hält dort auch, je nach Zugart. Auf der Strecke verkehren in Echt Regionalbahnen zwischen Aschaffenburg und Gemünden a.M., Regionalexpress-Züge zwischen Frankfurt und Würzburg, sowie Fernverkehr (ICE/IC) und jede Menge Güterzüge, da die Main Spessart Bahn eine der wichtigsten Trassen im Güterverkehr in Deutschland darstellt.

Die Strecke besitzt zwischen Laufach und Heigenbrücken eine starke Steigung (2.1%), weshalb dort bis zum Jahre 2017 Schubloks benutzt wurden, um schwere Güterzüge den Hang hochzuschieben. Dieser Schublokbetrieb wird im Add-On simuliert. Nach dem Bau eines neuen Tunnels wurde nicht nur die Reisezeit verringert, sondern auch die Steigung. Es werden bei den meisten Güterzügen keine Schubloks mehr benötigt.

Die Ausgestaltung der Landschaft ist insgesamt gut gelungen, jedoch fällt bei näherem Hinschauen auf, dass die Hügel im Hintergrund meistens kahl sind und nur vereinzelt Bäume stehen. Dies lässt den Hintergrund ziemlich „leer“ aussehen. Ebenfalls sind mir manche Stellen in unmittelbarer Nähe der Gleise aufgefallen, welche sehr lieblos und leer aussehen. Dies ist jedoch nur an wenigen Orten der Fall.

Das Add-On ist mit simuliertem Straßenverkehr ausgestattet, welche die Umgebung nicht „tot“ wirken lässt. Dieser Verkehr ist gut gelungen und bereichert die Atmosphäre.


Bahntechnik

Der Gleisbau bei diesem Add-On ist, wie schon bei vorherigen Add-Ons, gut gelungen. Die Übergänge zwischen Geraden und Kurven bzw. der Überhöhung in den Kurven wirken realistisch.

Die Strecke ist mit PZB ausgestattet, welche in den meisten Fällen ohne Probleme funktioniert.


Rollmaterial

Die Baureihe 146.2, sowie die Doppelstock(-Steuerwagen) sind mit einer dynamischen Außenanzeige ausgestattet. Diese kann durch das FT95 gesteuert werden. Ich finde, dass dieses Feature gelungen ist und gut aussieht.

Die BR 185.2 wurde schon mit Ruhr-Sieg Nord mitgeliefert, jedoch in einer anderen Lackierung. Man kann, sofern man RSN (Ruhr-Sieg Nord) und MSB (Main-Spessart Bahn) besitzt, beide Varianten auf der Strecke nutzen. Außerdem werden manchmal BR 143 statt 146.2 auf MSB im Fahrplanmodus zu sehen sein.

Zu kritisieren ist aber, dass sowohl in der BR 146.2, als auch in der BR 185.2, die AFB nicht korrekt dargestellt wird. Sie ist funktionstüchtig, jedoch sieht es auf dem Bildschirm nicht korrekt aus.

Insgesamt gefällt mir das Rollmaterial und die Physik ist ebenfalls relativ akkurat.


Szenarien

Die fünf mitgelieferten Szenarien sind abwechslungsreich und kreativ.

Im ersten Szenario ist die Batterie des Steuerwagens anfangs ausgeschaltet, sodass keine Schlusslichter und ZZA angezeigt wird. Dies kann zwar einfach gelöst werden, ist aber trotzdem ein Fehler der ausgebessert werden sollte.

Ansonsten hatte ich bei den restlichen Szenarien keine Probleme und sie haben mir Spaß gemacht. Am meisten gefiel mir das vierte Szenario, in welchem man zwei neue Doppelstock-Garnituren von Gemünden nach Aschaffenburg bringen muss.

Reges (und rotes) Treiben am Aschaffenburger Hbf in einem Szenario.

Fahrplanmodus

Im Fahrplanmodus gibt es fünf verschiedene Fahrgastlinien, welche über einen Zeitraum von 24 Stunden bedient werden. Dies sorgt nicht nur für eine große Anzahl an Fahrtmöglichkeiten, es hilft ebenfalls bei der „Belebung“ der Strecke durch KI-Verkehr, da einige Züge entgegenkommen, etc.

Ebenfalls gibt es eine große Anzahl an Güterzüge, es gibt auch schwere Güterzüge, die eine Schublok benötigen. Diese schweren Güterzüge sind in kleinere Szenarien unterteilt, damit man sich aussuchen kann, ob man in der Schublok sitzen will, oder vorne.

Mir gefällt der Fahrplanmodus und finde, dass die Strecke nicht „tot“ wirkt. Ebenfalls gefällt mir, dass man, sofern man RSN besitzt, die BR 143 auf der Strecke nutzen kann. Der einzige Kritikpunkt ist, dass es keinen RE zwischen Gemünden(Main) und Aschaffenburg Hbf gibt. Implementiert ist im Add-On nur eine Regionalbahn zwischen diesen Städten.


Fazit und Bewertung

Das Add-On ist insgesamt gut gelungen und realitätsnah. Ebenfalls ist aufgrund der Auswahl an Rollmaterial genug für Abwechslung gesorgt und das bei einer gut ausgestalteten Strecke und Umgebung. Objekte in der Ferne sind defintiv noch verbesserungswürdig und ich hoffe, dass das mit den kommenden Add-Ons besser wird.

Müsste ich das Add-On auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten, so würde ich 7 von 10 möglichen Punkten vergeben.

Vergleich zu anderen Add-Ons für Train Sim World:

Great Western Express (8/10)

Rapid Transit (5/10)

NEC New York (3/10)

West Somerset Railway (5/10)

Ruhr-Sieg Nord (8/10)

Long Island Railroad (5/10)

Northern Trans-Pennine (5/10)


Links

 

  • Bei Rail-Sim.de
  • Zum Steam-Shop
Zum Steam-Shop

Das Add-On kostet zum Normalpreis 29,99€

Auch interessant

[DTG] Train Sim World: DB BR 155 – jetzt erhältlich!

Am 25. April hat Dovetail Games ein neues Add-On veröffentlicht, die DB BR 155. Weitere …

[DTG] DB BR 155 für Train Sim World – ab dem 25. April 2019

DTG hat heute angekündigt, dass die DB BR 155 für Train Sim World am 25. …