Startseite / Train Simulator / Neuigkeiten / Aerosoft / [Review] Freiburg-Basel

[Review] Freiburg-Basel

Die Strecke Freiburg-Basel ist zwar schon etwas länger erhältlich, aber jetzt mit dem Steam Release letzte Woche könnte ein Review angebracht sein. Dieses findet ihr hier!

Zu allererst sollte gesagt sein, dass mir Aerosoft freundlicherweise einen Key bereitgestellt hat. Vielen Dank dafür! Dies wirkt sich jedoch nicht auf meine Meinung zum Produkt aus.


Infos zur Strecke

Die Strecke beginnt am Hauptbahnhof von Freiburg im Breisgau und endet in Basel Badischer Bahnhof. Die Strecke ist Teil der Rheinbahn zwischen Karlsruhe und Basel, welche eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindung in Deutschland ist.

Die Strecke wird im TS im Jahre 2013/2014 dargestellt und enthält ebenfalls den 2012 eröffneten Katzenbergtunnel, das Containerterminal in Weil am Rhein und die Güterumfahrung in Freiburg.

Wichtigste Features:

  • Insgesamt über 80km ausgestaltete Fahrstrecke
  • Katzenbergtunnel sowie Altbaustrecke
  • 20 Bahnhöfe bzw. Haltepunkte
  • Zehn Szenarien
  • BR 189, BR 111 mit Doppelstockwagen und Steuerwagen, ICE 1 und ein paar Güterwagen

Ausgestaltung der Strecke

Die Ausgestaltung ist mit Liebe zum Detail gestaltet worden und das spiegelt sich zum Beispiel an den Bahnhöfen wieder, die oftmals mit einigen Objekten versehen sind, um es möglichst realistisch aussehen zu lassen. Ebenfalls zu erkennen ist diese Liebe am Detail durch verschiedenste, kleine Objekte, die nur für einen Ort gebaut wurden. Hier ist zum Beispiel ein Banner am Bahnhof Heitersheim zu sehen. Ebenfalls schön zu sehen war das alte Bahnhofsschild in Haltingen, welches mit Schmutz und Verwitterung versehen wurde, um es alt wirken zu lassen. Diese kleinen Details gefallen mir gut und ich wünschte, dass mehr Add-On-Hersteller diese einbauen würden.

 

(Bilder zum Vergrößern anklicken)


Vegetation

Die Vegetation an der Strecke ist größtenteils aus 3D-Objekten gestaltet. Diese Bäume, die wie 2D aussehen sind aber keinesfalls ein großer negativer Punkt, da einige Strecken auf solche Alternativen zurückgreifen, um Performance zu sparen. Besonderd dies ist auf dieser Strecke wichtig, aber zur Performance komme ich später nochmal.

Ansonsten gefällt mir die Vegetation gut, mit zwar manches Stellen, die „nackt“ aussehen, aber so sieht es in der Realität zum Teil aus.
Die Strecke besitzt ebenfalls Distant Terrain auf der Basis von Satellitenbildern einschließlich Wintertexturen.


Bahntechnik

Die Strecke ist mit einem HV-Signalsystem ausgestaltet, welches in den meisten Fällen problemlos funktioniert.

Mitgeliefert werden die neuen vR-HQ-Gleise, welche mir gut gefallen. Ebenfalls ist die Strecke mit Kurvenüberhöhungen ausgestaltet, welche gut erstellt wurden und ein ruckartiges Neigen des Zuges ist mir bisher nicht aufgefallen.

Die Fahrleitung (Oberleitung) wurde realitätsgetreu nachgebildet und ich finde, dass diese ganz gut ausschaut.


Rollmaterial

Mitgeliefert werden wie schon erwähnt eine BR189, ein ICE 1 und eine BR111 mit Doppelstockwagen und Steuerwagen.

Die BR189 (nicht die Expert Line Version von virtualRailroads) und der ICE 1 sind schon etwas älter und besitzen deshalb keine SiFa und nur eine rudimentäre PZB, die mit Q bestätigt werden muss, wie das britische AWS. Das ist ein sehr großer Nachteil, wie ich finde.

Anders sieht es bei der BR111 aus: Es ist die von virtualRailroads erstellte Baureihe mit PZB und Sifa. Gleiches gilt für den Doppelstocksteuerwagen. Sie entsprechen vom Funktionsumfang der Steamversion und der Version, die Konstanz-Villingen beiliegt.

Das gesamte Rollmaterial ist mit relativ gutem Sound ausgestattet und ist für Anfänger interessant, die noch nicht mit den Sicherheitssystemen vertraut sind.


Szenarien

Es werden zehn Szenarien mitgeliefert, die zwar abwechslungsreich sind, mir persönlich fehlen aber ein paar „reguläre“ Szenarien, bei denen man einfach von A nach B fahren muss, ohne besonderen Vorkommnisse.

Die insgesamt zehn Szenarien bestehen aus zwei Szenarien mit der BR111, ein Szenario für den Steuerwagen, zwei Szenarien für den ICE 1 und fünf Szenarien für die BR189.

Ich persönlich möchte noch hinzufügen, dass das Quick Drive Szenario unübersichtlich ist und überarbeitet werden soll. So erkennt man zum Beispiel nicht, ob man jetzt durch den Katzenbergtunnel oder über die Altbaustrecke fährt.


Performance

Der größte negative Punkt, der gegen dieses Add-On spricht ist die Performance. Im Vergleich zu anderen Strecken läuft diese bei mir unterhalb des Durchschnittes. Besonders Nutzer mit schwachen Systemen empfehle ich das Add-On auf Steam zu kaufen und dann ggf. erstatten zu lassen, falls es unspielbar ist.

Ebenfalls zu bemängeln ist der hohe RAM-Verbrauch, den diese Strecke nutzt. Wenn man Szenarien mit einigermaßen anständiger KI fährt, ist es nicht selten, dass der TS den altbekannten Dumpfehler gibt. Natürlich ist dieses Problem mit der 64-bit Version von Train Simulator beseitigt, doch diese funktioniert auch nicht immer zuverlässig.


Fazit

Das Add-On ist größtenteils gut gemacht und ich gebe eine Kaufempfehlung, sofern man von der Performance absehen kann. Ich persönlich finde die Strecke zwar etwas kurz, besonders schade finde ich, dass man nicht bis Basel SBB gebaut hat, da dort ebenfalls einige Fernverkehrszüge enden. Insgesamt bietet das Add-On eine große Auswahl an Möglichkeiten, da auf der Strecke Regionalzüge, Fernverkehrszüge und Güterzüge fahren. Besonders gut gefallen hat mir die „alte“ Strecke zwischen Eimeldingen und Schliengen, da dort die bergige Landschaft gut abgebildet wird.

Auf einer Skala von 0 bis 10 würde ich der Strecke eine 8/10 geben.


Links

  • Das Produkt kaufen
  • Forendiskussion

Weitere Screenshots

Bild- und Informationsquellen: Eigene Recherche/Bilder | aerosoft Presse-Kit

Auch interessant

[Aerosoft] Spring Sale [bereits beendet]

Aerosoft schreibt: Unser Geschenk für euer Wochenende: Ihr erhaltet 25% Rabatt auf ausgewählte Dovetail (Railsimulator.com) …

[AS] 25 % auf fast alle Aerosoft-Produkte! Vom 30.10. – 02.11.2015

Rabattaktion bei Aerosoft! Vom 30.10.- 2.11.2015 kann man im Online-Shop kräftig sparen. 25% auf (fast) …