Startseite / Train Sim World / [Review] Train Sim World: Peninsula Corridor: San Francisco – San Jose

[Review] Train Sim World: Peninsula Corridor: San Francisco – San Jose

Kürzlich erschien das neueste Add-On für Train Sim World namens Train Sim World: Peninsula Corridor: San Francisco – San Jose. Dovetail Games gab Newsautorin Nina die Chance, es zu testen.


Inhalt

Das Add-On enthält die etwa 75 Kilometer lange Hauptstrecke von San Franciscos 4th & King Street Bahnhof nach San Jose Diridon. Zwischen den beiden Bahnhöfen liegen 26 Haltestellen, welche unterschiedlich bedient werden. Ebenfalls besteht eine Güterzuganbindung, welche die Häfen von San Francisco mit dem Rest von Kalifornien sowie den Vereinigten Staaten verbindet.

Mitgeliefert werden als Rollmaterial zur Personenbeförderung die schon etwas in die Jahre gekommenen Nippon-Sharyo-Wagen mit zugehörigem Steuerwagen sowie die Diesellokomotive EMD F40PH-2CAT. Für den Güterverkehr stehen die Diesellokomotive EMD GP38-2 der Firma Union Pacific sowie Centerbeam-Flachwagen und Zweifach-Aggregat-Schüttgutwagen zur Verfügung.

Für den Spielspaß sollen die fünf Szenarien sowie der 24-Stunden-Fahrplanmodus sorgen. Tutorials und 100 Sammelobjekte sind ebenfalls, wie in jedem Add-On, enthalten.


Strecke

Die Ausgestaltung der Strecke ist insgesamt gelungen, jedoch mit einem großen „aber“. Die unmittelbare Umgebung um die Strecke herum ist schön ausgestaltet. Es gibt zwar wenige Stellen, die etwas leer aussehen, jedoch ist das meist der lokalen Vegetation zu schulden, die in Kalifornien nicht mehr als kleine Grashalme zu bieten hat. Was ein deutlich größerer Kritikpunkt darstellt ist die Ausgestaltung der in der Ferne liegenden Hügel, Berge, etc. Diese sind, besonders um San Francisco herum, gar nicht gut gelungen. Wie auch schon in vorherigen Add-Ons, hapert es sehr dabei. So sind Berge mit zählbar wenigen Bäumen und sonst keiner Vegetation leider oft die Realität.

Mit 75 Kilometern an Länge ist die Strecke die zweitlängste in Train Sim World. Dies ist ein großer Pluspunkt.

Ein weiterer Kritikpunkt, der beim Testen aufgefallen ist, ist dass die Nacht viel zu hell aussieht. Hier gab es schon schönere Beleuchtungen in vorherigen Add-Ons.

Die Bahnhöfe an der Strecke sind ebenfalls insgesamt gut gelungen. Die Texturen an den Wänden von einigen Bahnhöfen sind eher unschön, da sie unscharf erscheinen. Erinnert ein bisschen an West Somerset Railway mit den importierten Texturen aus Train Simulator.


Bahntechnik

Der Gleisbau bei diesem Add-On ist, wie schon bei vorherigen Add-Ons, gut gelungen. Die Übergänge zwischen Geraden und Kurven bzw. der Überhöhung in den Kurven wirken realistisch.

Die Strecke ist mit mit keinem speziellen Sicherungssystem ausgestattet außer den normalen Signalen. Diese funktionieren so, wie sie sollen und beim Testen sind keine Fehler aufgefallen.


Rollmaterial

Insgesamt ist das Rollmaterial gut gelungen. Am besten sind beim Testen der Steuerwagen und die F40PH aufgefallen. Der Sound des Steuerwagens ist einer der am besten implementierten im Spiel. Die Fahrgeräusche inklusive Wind, wenn man die Fenster öffnet während der Fahrt, wirken sehr realitätsnah. Bei der F40PH sind die Steuerungen der verschiedenen Systeme in der Lok sehr gut gelungen und man kann fast jeden Knopf bedienen.

Beide Lokomotiven überzeugen mit ihrer Fahrphysik, da diese sehr realitätsnah wirkt.

Die GP38-2 wirkt ebenfalls realistisch, besonders durch die Fahrphysik. Die Lok an sich existiert schon seit CSX: Heavy Haul in Train Sim World.

 


Szenarien

Die fünf mitgelieferten Szenarien sind zum Teil abwechsungsreich und unterscheiden sich vom Fahrplanmodus.

Zwei Szenarien wechseln sich wirklich sehr vom Fahrplanmodus ab, zum einen eines in welchem man eine Fahrt nach San Jose beendet und danach durch die Waschanlage zum Abstellhof fährt. Das andere Szenario spielt sich im Güterverkehr ab, bei welchem man eine Ladung Stahlträger zum Bau eines Footballstadiums fahren muss.

Der Rest ist nicht wirklich sehr kreativ, da sie sich vom Fahrplanmodus nicht stark unterscheiden. Der einzige Unterschied besteht lediglich darin, dass man oftmals nur einen Teil der Strecke befährt. Hier sollte sich in den nächsten Add-Ons etwas verbessern.


Fahrplanmodus

Im Fahrplanmodus gibt es für die Diesellokomotive F40PH-2CAT 75 und für den Steuerwagen 72 Fahrten. Diese Fahrten kann man in vier Kategorien unterteilen: Alle Fahrten vom und zum Betriebswerk in San Jose und dann drei Arten an Fahrgastbeförderungen. Es gibt Züge, die an allen Bahnhöfen halten, welche die an manchen halten und dann die Schnellzüge „Baby Bullets“, die an zum Teil nur vier Bahnhöfen halten. Hier ist genug Abwechslung geboten.
Ebenfalls kann es dann zu dynamischen Zugüberholungen kommen, sodass man als langsamer Zug auf einen Baby Bullet warten muss, bis man weiterfahren kann.

Für die Güterlokomotive GP38-2 gibt es nur neun Fahrten. Dies ist leider sehr wenig. Die Fahrten bestehen aus Rangieraufgaben und ein paar wirklich längere Fahrten. Ebenfalls zu bemerken ist, dass hier keine Stahlträgerwagen zum Einsatz kommen, wie in einem der Szenarien. Hier hätte man Seitens DTG für mehr Abwechslung und Auswahl sorgen sollen.

Insgesamt ist für genügend Fahrten gesorgt, sodass auch KI-Fahrzeuge, die während der Fahrt einem begegnet, nicht wirklich selten sind.


Fazit und Bewertung

Das Add-On ist insgesamt gut gelungen und es macht definitiv Spaß, auf der Strecke zu fahren. Der Fahrplanmodus sorgt für einiges an Abwechslung, besonders durch die Anzahl der Fahrten.

Müsste ich das Add-On auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten, so würde ich 8 von 10 möglichen Punkten vergeben.

Vergleich zu anderen Add-Ons für Train Sim World:

Great Western Express (8/10)

Rapid Transit (5/10)

NEC New York (3/10)

West Somerset Railway (5/10)

Ruhr-Sieg Nord (8/10)

Long Island Railroad (5/10)

Northern Trans-Pennine (5/10)

Main-Spessart Bahn (7/10)

Tees Valley Line (8/10)


Links

 

  • Bei Rail-Sim.de
  • Zum Steam-Shop
 

Das Add-On kostet zum Normalpreis 29,99€

Bildquelle: Steam

Auch interessant

[Review] Tees Valley Line

Vor wenigen Wochen erschien das neueste Add-On für Train Sim World namens „Tees Valley Line: …

[DTG] Tees Valley Line: Darlington to Saltburn-by-the-Sea erhältlich

Am 23. Mai wurde die neue Strecke „Tees Valley Line: Darlington to Saltburn-by-the-Sea“ von DTG …