Startseite / Train Sim World / [Review] Train Sim World: Rhein-Ruhr Ost

[Review] Train Sim World: Rhein-Ruhr Ost

Vor einigen Wochen wurde mit ‚Rhein-Ruhr Ost‘ ein neues Strecken-Add-On für Train Sim World veröffentlicht. Zeit also zu fragen: wie gut ist das Add-On, getestet über einen längeren Zeitraum? News-Autor ‚blk11‘ hat es sich einmal genauer angesehen.


Auswahl der Strecke im Hauptmenü (Alle Screenshots in diesem Artikel stammen vom Autor, wenn nicht anders angegeben.)

Inhalt

Das Add-On enthält praktisch zwei Strecken. Zum einen ist da die Strecke der S-Bahn zwischen Hagen und Schwelm über Gevelsberg, und zum anderen die Hauptstrecke über Ennepetal nach Schwelm. Zwischen Schwelm und Wuppertal verlaufen beide Strecken parallel.

Als neues Rollmaterial enthalten sind der Triebzug ET 422 der S-Bahn Rhein-Ruhr sowie eine neue Ausführung der Baureihe 185 (BR 185.5), welche in Lackierung der Leasinggesellschaft MRCE daher kommt. Dazu gesellt sich eine kleine Auswahl Güterwagen, darunter für Container und Stahl, außerdem Kesselwagen.

Für Spielspaß sorgen sollen 5 Szenarien sowie ein Fahrplan-Modus, der (wie immer) über 24 Stunden reicht.


Entlang der S-Bahn-Strecke durch Gevelsberg ist am Morgen ein ET 422-Doppel auf der S 8 Richtung M’Gladbach unterwegs.

Strecke

Als jemand, der des öfteren auf beiden Strecken unterwegs ist, kann ich sagen, dass der Wiedererkennungswert ziemlich hoch ist, vor allem was die Umsetzung der Städte und Ortschaften sowie allgemein die Landschaft betrifft. Die Bahnhöfe und Haltepunkte entlang der Strecke erkennt man soweit auch wieder. Außerdem hat die Wuppertaler Schwebebahn ihren Weg in das Add-On gefunden – und sie fährt auch!

Bei allem habe ich aber auch noch etwas zu kritisieren, nämlich die Umsetzung Wuppertaler Hauptbahnhofes (Lage der Auf-/Abgänge) sowie ein leicht zu breit geratener Bahnsteig in Wuppertal-Langerfeld, dieser ragt nämlich bedrohlich nah an die Gleise der Hauptstrecke heran. Auch befinden sich an den meisten Bahnhöfe zu viele Anzeiger und ersetzen an manchen Stellen die in der Realität dort aufgestellten Abfertigungs-Monitore.

Loben möchte ich, dass man das Gefühl hat, dass die Welt in Train Sim World lebt. Es sind Autos auf den Straßen unterwegs und auch neben den Gleisen und abseits der Strecke können einige Details ausgemacht werden. Lediglich der Containerbahnhof Langerfeld hätte etwas mehr davon gebrauchen können, er wirkt im Spiel nicht wirklich betriebsam.


Eine S 8 auf dem Weg nach Hagen beim Zwischenhalt in Schwelm West.

Bahntechnik

Während der Gleisbau bei den bisherigen Strecken für Train Sim World immer annehmbar bis sehr gut war, ist hier ein deutliches Nachlassen in der Qualität zu bemerken. Einige Bögen werden gefühlt ‚in Stücke geschnitten‘, heißt, die Kurve ist nicht gleichmäßig verlegt, sondern teilweise in Geraden und kurze, scharfe Kurven geteilt. Auch die Steigungsübergänge sind nicht, wie es bisher immer war, gut ausgerundet, sondern viel zu deutlich sichtbar und beim Fahren spürbar.

Signale und PZB gehen gerade noch in Ordnung, jedoch fällt auf, dass teils nicht die Signalbilder gezeigt werden, die eigentlich gezeigt werden sollten. So zum Beispiel auf der S-Bahn in Fahrtrichtung Wuppertal: am Ende des eingleisigen Abschnitts kurz vor Hagen-Heubing wird einem ‚Langsamfahrt‘ signalisiert, wenn eigentlich (also auf der realen Strecke) ‚Fahrt‘ gezeigt werden würde.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Oberleitung, wie bereits bei allen anderen deutschen Strecken, die bisher für Train Sim World erschienen sind. Es fehlt an Details und Richtigkeit – vor allem an den Auslegern und ihrer Form, aber auch sonstige Details wie Abspannungen fehlen wieder einmal komplett. Außerdem hängt sie an mancher Stelle (z.B. im Bahnhof Schwelm über den Gleisen der S-Bahn) zu tief.


Nachts bei Wind und Wetter in Oberbarmen…

Rollmaterial

Ganz allgemein kann wieder gesagt werden, dass das enthaltene Rollmaterial wieder einmal sehr gut aussieht.

Der ET 422 verfügt über eine glaubhafte Fahrphysik und auch der Sound kommt der Realität relativ nah. Etwas verwundern tut jedoch, dass die Zielanzeigen am Zug auch Ziele außerhalb des Einsatzgebietes dieser Züge schildern können – als Beispiele seien hier ‚S 8 Magdeburg‘ oder ‚S 8 Dessau‘ genannt. Alles in allem aber ein sehr gelungener Triebzug!

Für Güterzüge steht die E-Lok der Baureihe 185.5 zur Verfügung. Auch sie ist von der Fahrphysik her glaubhaft, jedoch lässt der Sound ziemlich zu wünschen übrig: ist die Lok in Bewegung, klingt es stets so, als wäre Leistung aufgeschaltet, selbst dann, wenn dem nicht so ist. Ich finde das beim Fahren sehr irritierend.

Die enthaltenen Güterwagen entsprechen dem Standard, den wir bereits gewohnt sind. Jedoch sei hier noch kritisiert, dass innerhalb von Containerzügen sehr wenig Abwechslung besteht, da die Container bisher nur in zwei Lackierungen geladen werden.


Im Fahrplan-Modus besteht die Möglichkeit, auch die Baureihen 143, 146.2, 155, 182 und 185.2 zu fahren, wenn man die entsprechenden Add-Ons besitzt.

Szenarien und Fahrplan-Modus

Die fünf Szenarien sind nur noch teilweise an den Fahrplan-Modus angelehnt, was nach all der Kritik, die man hier bei vorherigen Add-Ons anbringen musste, sehr positiv auffällt. Mal gibt es Probleme nach einem nächtlichen Sturm, ein Brand entlang der Strecke oder einfach technische Schwierigkeiten.

Der Fahrplan-Modus ist aber auch bei diesem Add-On wieder zu kritisieren. In der Realität ist auf der S 8 viel mehr los, als in Train Sim World angedeutet wird. Im Spiel besteht hier ein unregelmäßiger Takt, mal liegt eine halbe Stunde und mal mehr als eine ganze Stunde zwischen zwei Zügen – in der Realität besteht hier (noch) ein 20/40-Minuten-Takt wochentags, da jeder dritte Zug aus Richtung Mönchengladbach nur bis Oberbarmen fährt – das hätte man auch so umsetzen können. Dafür aber hat man die Möglichkeit, Züge der S 9 von Wuppertal-Steinbeck bis Wuppertal Hbf zu fahren – ein paar hundert Meter weit also. Hier hätte man die Fahrten der S 9 auch komplett dem Computer überlassen können.

Wer die Add-Ons ‚Main-Spessart-Bahn‘ und/oder ‚Ruhr-Sieg Nord‘ besitzt, hat die Möglichkeit, mit dem in diesen Add-Ons jeweils enthaltenem Rollmaterial auch zwischen Hagen und Wuppertal unterwegs zu sein. Auf diese Art kann man Regionalzüge über Ennepetal fahren, was mit dem Lieferumfang des Add-Ons an sich nicht möglich ist. Kritikpunkte hier sind, dass Regionalzüge an jedem Signal nach einem Bahnhof ‚Halt‘ gezeigt bekommen und das Signal erst auf Fahrt‘ springt, wenn man nach dem Fahrgastwechsel die Türen geschlossen hat. Das irritiert und hat nichts mit der Realität zu tun.

Fans von Güterzügen werden 13 Fahrten angeboten, mehr nicht; auch, wenn man weitere Add-Ons besitzt. Das ist sehr schade, vor allem, wenn man bedenkt, wie viel Güterverkehr man im Fahrplan-Modus von bspw. ‚Ruhr-Sieg Nord‘ eingebaut hat.


Eine Lok der Baureihe 143 zieht einen RegionalExpress in Richtung Wuppertal, hier kurz hinter Ennepetal.

Fazit

Train Sim World: Rhein-Ruhr Ost bringt einiges an Abwechslung – vor allem bezogen auf die zwei Strecken zwischen Hagen und Schwelm. Auch, wenn die Gestaltung der Strecke sehr gut gelungen und der Wiedererkennungswert hoch ist, so liegen die Schwachstellen des Add-Ons im Gleisbau und der Bahntechnik sowie in einem gefühlt unvollständigen Fahrplan-Modus.

Auf einer Skala von 1 (niedrigste) bis 10 (höchste) vergebe ich 7 von 10 Punkten.

Positiv:

  • Zwei Wege führen zum Ziel (mehr Abwechslung)
  • Wiedererkennungswert sehr hoch
  • Viele Details
  • Umsetzung des ET 422
Mittelmäßig:

  • Umsetzung der Bahnhöfe und Haltepunkte
  • Umsetzung der Signalisierung
  • Umetzung der BR 185.5
  • Umsetzung des sonstigen Rollmaterials (fehlende Variation unter den Containern)
Negativ:

  • Gleisbau allgemein
  • Umsetzung der Oberleitungen
  • Fahrplan-Modus gefühlt unvollständig

Link zum Shop

Bildquelle: Steam-Shop

Das Add-On kostet zum Normalpreis 29,99 €.


Auf rail-sim.de


Vergleich zu anderen Strecken-Add-Ons für Train Sim World

Great Western Express (8/10)

Rapid Transit (5/10)

NEC New York (3/10)

West Somerset Railway (5/10)

Ruhr-Sieg Nord (8/10)

Long Island Railroad (5/10)

Northern Trans-Pennine (5/10)

Main-Spessart Bahn (7/10)

Tees Valley Line (8/10)

Auch interessant

[Review] Train Sim World: Peninsula Corridor: San Francisco – San Jose

Kürzlich erschien das neueste Add-On für Train Sim World namens Train Sim World: Peninsula Corridor: …

[TSW] Train Sim World 2020 Update + Peninsula Corridor jetzt erhältlich

Ab sofort erhältlich für den Train Sim World sind ein kostenloses und umfangreiches Update, sowie …